Brühl'sche Terrasse • Dresden

Fotoworkshop Blaue Stunde & Nachtfotografie

Zu Ostern bekam ich einen Gutschein für einen Fotoworkshop zum Thema Blaue Stunde und Nachtfotografie bei Kenny Scholz aus Dresden geschenkt. Wir trafen uns Ende April gegen 19.00 Uhr in einer kleine Gruppe am Glockenspiel am japanischen Palais. Nach ein paar einleitenden Worten und ein paar Tipps und Tricks ging es auch schon los und wir suchten uns Fotomotive rund ums Königsufer und der Brühl’schen Terrasse.

Bis zu diesem Workshop dachte ich — wie peinlich — dass die Sterne von Lichtquellen entweder über einen Filter oder später über die Nachbearbeitung per Software entstehen. Falsch gedacht! Denn ab ca. Blende 13 entstehen aufgrund der Lichtbrechung an den Berührungspunkten der Blendenlamellen erste Sterne bei direkt ins Objektiv einfallenden Lichtquellen. Je geschlossener die Blende, desto größer werden die Sterne. Ok, hätte ich das mal schon bei meinem Foto von der Waldschlösschenbrücke gewusst, dann hätte ich das damals schon beachtet. Wieder was gelernt. Genutzt habe ich diesen Effekt an dem Abend reichlich.

Mein Favorite vom Workshop — Foto #5 — zeigt den Blick über die Brühl’sche Terrasse auf die katholische Hofkirche. Glück hatte ich bei den schemenhaft erkennbaren Menschen im Vordergrund im Gegensatz zu den still stehenden oder sitzenden Leuten weiter hinten an der Brüstung oder auf den Bänken. Die Passanten liefen gerade in dem Moment im Vordergrund dort entlang und machen meiner Meinung nach dadurch das Motiv noch interessanter. Hier noch die Einstellungen zu dem Bild:

 89 mm │ F/13.0 │ 13 sec │ ISO 100

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top